Schlagwort-Archive: strategie

Das Gesetz des Durchschnitts

Es gibt viele Strategien und Systeme im Online Casino. Auch das Gesetzt des Durchschnitts scheint eines zu sein. Hier wird die Schwerkraft der Regelmäßigkeiten auch nicht aufgehoben – und es gilt nicht „was hochfällt, kommt auch runter“.
Meiner Meinung nach auch ein Indiz dafür, das viele Spieler ein Casino nicht als Gewinner, sondern als trauriger Verlierer verlassen. Sie gehen mit der Idee hinein, dass sie nach einem Verlust gewinnen müssen. Das ist aber nicht so! Jeder wird von der Normalität eingeholt und da die Bank meist mehr gewinnt gibt es hier kein glückliches Ende. Immer muss mit Maßen gespielt werden und man muss der Realität ins Auge sehen.

Wer kenne Sie nicht: Der Spieler, der am Roulette-Tisch sitzt und auf seine Glückssträhne wartet. Er hatte schon 10x auf die falsche Farbe gesetzt und erhofft sich jetzt mit einem höheren Einsatz endlich die richtige Coleur.

Chancen gleichen sich mit den Wahrscheinlichkeiten schon irgendwann aus, aber im Glücksspielgeschäft wird sich nie die Zukunft nach der Vergangenheit richten. Was also nicht heißen kann, dass irgendwann die Farbe wechselt. Das ist das finanzielle Ende vieler Spieler. Auch heißt es nicht, dass die Casinos betrügen. Es ist faktisch die unberechenbare Wahrscheinlichkeit.

ERGO gibt es kein Gesetz des Durchschnitts in den Online Casinos.

Poker – Strategie beim Bieten

Es gibt auch beim Poker ein paar Grundprinzipien im Bieten. Sie ähneln bei den verschienen Pokervarianten zwar, aber man muss die Strategie vor Beginn verstehen um bessere Chancen beim Spiel zu haben. Pokerrunden beginnen immer mit einem Grundeinsatz, der in der Fachsprache ANTE genannt wird. Meist ist es ein Fünftel oder auch bis zu einem Viertel des Minimaleinsatzes am Tisches. Gelegt wirt dieses Ante in die Mitte des Tisches – so ist es für jeden gut ersichtlich. Gezahlt wird das Ante immer bevor die Karten ausgegeben werden.

Nun geht es in der Pokerrunde mit einer von vier Möglichkeiten für den Spieler weiter. Für das FOLD entscheidet er sich, wenn er wohl keine Aussicht auf einen Sieg hat. Mit dem Fold steigt er aus und lässt die anderen weiterspielen. Beim CHECK eröffnet er nur die Runde und schiebt an seinen Tischnachbar weiter. Wenn er ein CALL bevorzugt, dann geht er mit und bringt den Einsatz seines vorherigen Nachbarns. Mit RAISE steigert er den Einsatz des Vorspielers.

So wird Call, Raise und Check gespielt, bis alle am Tisch ihren Einsatz gemacht haben. Wenn alle Wettrunden vorbei sind, kommt es zum SHOWDOWN. die letzten Spieler zeigen ihre Karten und der Gewinner wird ermittelt. Kein Spieler sollte, nur weil er schon Geld gezahlt hat bei einem ungünstigen Blatt weiterspielen. Ausgenommen, er kann gut Bluffen – aber gekonnte Mitspieler in den Spielkasinos erkennen schon am Zucken eines Augenliedes, dass der Spieler ein Täuschungsmanöver vorhat. Lieber rechtzeitig aussteigen, als unenedlich weitermachen ohne Aussicht auf Erfolg.

Ein Tipp: wenn ihr euch mit dem Online Pokern noch nicht so gut auskennt, dann solltet ihr erstmal ausreichend Runden im Spielgeldmodus zocken. Dafür finde ich die kostenlosen Spiele Party Casino recht gut. Dort gibt es auch Party Poker für diejenigen, die sich schon richtig gut auskennen – man kann später ja dann vom Casino in den Pokerraum umsteigen. Ladet euch am besten den Free Download herunter und meldet euch an. Dann aber nur den Gastmodus nehmen, bei dem ihr mit Spielgeld zocken könnt.

Alles Humbug!

Wiedereinmal flatterte mir über Email ein total seriöses Angebot ins Haus. Ein Profizocker aus den USA, welcher schon jahrelang die besten Casinos um ihre Einnahmen erspielt, hat einen todsicheren Spieler-Tipp für mich – genau für mich!!! Wohl für niemand anderen… DAS aber auch nur, wenn ich natürlich seine kleine Pflichtlektüre für schlappe 134,99 Euro kaufe und mir sie zu Gemüte führe.

So – nun mal „Butter bei die Fisch“ – alles Humbug für diejenigen, die es noch nicht wissen (ich hoffe, es sind nicht allzuviele!). Was ihr für dieses Geld bekommt, sind vielleicht ein paar kopierte Seiten mit ein paar unglaublichen Tipps und Tricks zum Thema Roulette oder auch Kartenspielen, wie Black Jack. Manche mögen sogar Spielautomaten in ihre marketingmäßigen Pampflet haben. Eine mögliche „Geld-zurück-Garantie“ hat folgendes zu bieten, wenn ihr das Kleingedruckte durchlest: Ihr müsst dann ledigleich eure Spielergebnisse notieren und dann beweisen, dass diese supergeniale Strategie nicht funktioniert hat. Aber natürlich nicht nach dreimaligem ausprobieren, sondern monatliche Aufzeichnungen müssen her. Dabei setze ich vorraus, dass ihr das hervorragende Werk verstanden habt. Dort stehen nämlich Formeln, die sogar jedes Excel-Tabellchen überfordern würden und wenn ihr versucht diese zu verstehen würdet ihr kirre im Kopf werden.

Wenn ihr eine Idee habt, oder eine Strategie ausprobieren möchtet, dann versucht es einfach in einem Online Casino, wie dem Casino 770. Dort könnt ihr im Spielgeld-Modus alles ausgiebig und ohne Risiko testen. Meiner Meinung nach funktioniert die Martingale-System doch recht gut – probiert es einfach mal aus…

Verdoppeln bis zum gewinnen…

Verdoppeln bis zum gewinnen meinte eine vielumworbene Strategie bei Glücksspielen. Ansich ganz logisch aufgebaut und sicherlich auch plausibel. Der Spieler setzt auf Rot oder Schwarz. Gewinnt er ist es natürlich super, verliert er, setzt er wieder auf das gleiche Feld. Allerdings nicht mit dem gleichen Einsatz, sondern mit dem doppelten. Das geht so lange, bis er dann endlich gewinnt.

Klingt wirklich plausibel – nicht war? Aber jetzt kommen die Tischlimits in den Online Casinos ins Spiel. Möglichst hohe gibt es im King Casino. Andere haben aber niedrigere Sümmchen. Irgenwann ist „STOP“ bei der Höhe des Einsatzes. Und wer bis dahin das System nicht geknackt hat, wird auch bei dieser Verdoppelungs-Strategie nicht gewinnen!

Erfahrungen mit dem Casino Club

Nachdem ich schon eine Nachricht eines Lesers meines Blogs zum Thema Roulette & Zufallsgeneratoren veröffentlicht habe -> „Interessante These zum Roulette“, möchte ich eine weiter eMail posten!
Diesmal geht es um den casinoclub„>Casino Club und die Erfahrungen eines Spielers zum Roulette.

Hier einge Auszüge des Textes an mich:

CASINO CLUB – hat ein paar Eigenheiten….Doch es gibt noch die ZERO-FALLE.

Setze etwa 10 mal in Folge beide einfachen Chancen – also rot und schwarz ODER Pair und impair……Das ganze etwa 10 mal.Das System erkennt den Gewinn – also 10 mal gewonnen obwohl ein Nullsummenspiel.

Als Ausweichlösung bleibt nur noch die Zero – die erscheint dann zumeist 4 – 6 Coups später als angebliche Zufallszahl !!
Also nach 10 Coups beide einfache Chancen setzen plus die 0 !

Diese Lösung funktioniert im Single Player Modus wie auch in der Flash Version – da sogar noch besser.“

Mich würden weiter Kommentare zu diesem Thema auf meinen Seiten freuen!

Roulette – einfache Chancen besser?

casinoclub„>Roulette ist nach Expertenmeinung schon eine Wissenschaft für sich. Viele Spieler versuchen ihr Glück nach Systemen und Stategien am Kesselspiel. Grund genug für mich, mir mal genauer Gedanken über die Gewinnmöglichkeiten der einfachen oder mehrfachen Chancen zu machen und hier zu posten!
Laut Wissenschafter sollen ja die Erfolgsaussichten bei Schwarz/rot oder Gerade/Ungerade größer sein, als bei den Mehrfachchancen, wie Kolonnen / Dutzende oder auch den Transversalen. Ich denke, dass ist uns Spielern allen klar – sind ja die Chancen auf den Erfolg im Kessel mehr gegeben als bei den anderen Satztechniken.

Für Systeme (wie z.B. Martingale) kommen ja auch nur die Einfachmöglichkeiten in Betracht, sonst machen diese Roulette-Strategien keinen Sinn. Ob – und vor allem – welche Möglichkeiten besser sind, vermag ich nicht wirklich zu behaupten. Schließlich ist bei dem einen die Auszahlung besser, beim anderen die Verluste geringer. Wenn es nur um das Gewinnen (und nicht um den Spaß geht) müsste man rein theoretisch nur auf die mehrfachen Felder setzen (2,75%).

Für mich handelt es sich bei Roulette um ein reines Glücksspiel, welches man einfach mit einer Menge Spaß betrachten sollte!

Transversale Simple – Roulette Strategie

Aufmerksame Leser wissen ja, dass ich nicht immer zu einem Spielsystem oder einer Strategie am Roulette-Tisch rate. Schließlich sind dort die Höchstbeträge an den Spieltischen, die manche Strategien einfach ausbremsen.
Bei „Transversale Simple“ greift glücklicherweise kein Tischlimit, ihr könntet es also versuchen. Ihr merkt euch einfach die ersten 6 Zahlen auf dem Tableau und setzt dann im siebten Zug auf die restlichen (ungezogenen) 30 Zahlen. Die Null bleibt dabei unbeobachtet.

Und wie immer rate ich dazu eine Strategie erstmal mit einem Spielgeld-Spiel auszutesten, bevor echtes Geld gesetzt wird. Die Roulettes aus dem Noble Casino eignen sich hervorragend dazu!

Spielsysteme Roulette Casino

Am Roulettisch gibt es wenige Roulette Spielsysteme, die einen Gewinn versprechen. Ich persönlich halte überhaupt nichts vom Wurfweiten-System – wo der Spieler den Croupier beobachtet und dann anhand seiner Einwurftechnik die Endlage der Kugel berechnen kann.
Beim Martingale-System (Bei Verlust wird der gleiche Einsatz auf dem gleichen Feld immer verdoppelt) bin ich mir manchmal nicht so sicher. Wenn es keine Tischlimits gäbe, wäre diese Strategie wohl hervorragend. Aber meiner Meinung nach, bremsen die Limits diese ganzen Spielysteme aus.

Ich kann euch nur raten – verlasst euch nicht blind auf ein solches System. Testet es vorher im Spielgeld-Game aus. Das könnt ihr zum Beispiel im Casino Euro nicht nur am Roulette, sondern auch beim Black Jack oder Poker!

Was sind Tischlimits?

Sicherlich habt ihr auch schon oft Casinospiele gesehen, die mit verschiedenen Tischlimits angeboten werden. Im Grunde immer das gleiche Onlinespiel, sind dort die Einsätze auf bestimmte Spannen eingestellt.

So wird zum Beispiel das Singel Deck Black Jack aus dem CasinoEuro in folgenden drei Varianten angeboten: 0,01 – 5 Euro, 1 – 40 Euro und 25 – 5000 Euro.

Das Tischlimit besagt somit den Mindesteinsatz und den Höchsteinsatz am Spieltisch. Ihr könnt somit in einer Spielrunde z.B. nur mindestens 25 Euro einsetzen (darunter ist nicht möglich) oder höchstens 500 Euro auf den Tisch legen (mehr nicht möglich).

Warum machen das die Casinos? Zum einen um sich einfach abzusichern und auch Verluste kalkulierbarer zu machen. Zum anderen um Strategien und Systemen Einhalt zu gebieten. Der Hauptgrund ist aber, um einfach eine Basis für alle Spieler an einem Tisch zu finden.

Tischlimits blockieren Systeme

Das Problem mit dem Spielen von Systemen beim Roulette oder auch anderen Tischspielen, wie BlackJack ist das Tischlimit. Ich musste leider feststellen, dass die Strategien nicht wirklich durchsetzbar sind. Mein Versuch, nach Martingale zu spielen – endete auch am Tischlimit kläglich. Diese Roulettestrategie besagt, dass nur auf Rot/Schwarz (in Unterarten auch Gerade/Ungerade) gesetzt wird und bei Verlust der neue Einsatz verdoppelt werden soll.

Soweit, sogut. Nach einigen Einsätzen, kommt leider durch das Verdoppeln der Einsatz an seine Grenzen. Damit sind diese Strategien nicht wirklich anwendbar. Die Casinos bauen also vor…

Das dies leider so ist, könnt ihr kostenlos am Online Roulette-Tisch ausprobieren.