Schlagwort-Archive: intelligente casinosoftware

Casino-Software kann denken?

Da ich hin und wieder auch mal Roulette im online Casino spiele, ist mir nach kurzer Zeit im „Joyland Casino“ und „Prestige-Casino“ folgendes aufgefallen, was aber beim PartyCasino oder im Casino von CasinoEuro garnicht der Fall war:

Manchmal kam es mir so vor als ob diese Casinos Algorithmen oder Programmroutinen verwenden welche man uach in gut programmierten PC-Spielen findet. Es sieht so aus als ob sie dem Casinoprogramm ermöglichen sich auf das Verhalten der Spieler am Roulettetisch einzustellen.

Oft spiele ich am privaten Tisch auf Farbe und Gerade/Ungerade mit einem etwas erweitertem Martingale-System. Nach ca. 15-20 min. am Roulettetisch mit einigen kleinen Gewinnen treten diese doch sehr interessante Merkmale auf:

Wenn ich immer auf die Farbe, die zuvor nicht gewonnen hat und dann noch dem Martingale-Prinzip der Verdoppelung folgt, beobachte ich dass die Kugel nach kurzer Zeit plötzlich immer, aber wirklich immer auf der Gegenfarbe landet und zwar in einer Häufigkeit, die jedem echten Zufallsgenerator Hohn spottet. Auch wenn man nach einem grösseren Gewinn den Einsatz erhöht, und die gleiche Anzahl an Runden oder viel mehr spielt, in keinster Weise ein Gewinn kommt! Keinen Cent!

Wenn man so wie ich, gleichzeitig auf eine Farbe und auf das „Gerade-“ bzw. „Ungerade- Feld“ setzt, nämlich auf „Schwarz“ und „Gerade“ und dann konsequent dabei bleibt, wird es wirklich Interessant. Über 7 x mal hintereinander kam dann „Rot“ u. „Ungerade“, bis ich das max. Einsatzlimit erreicht hatte! Das selbe ist mir bei Videopoker und einer Verdoppelung aufgefallen. sobald du grössere Beträge verdoppeln willst, kommt auch 15 mal schwarz hintereinander, was ja wirklich nichts mehr mit Zufall zu tun hat! Das erscheint mir denn doch mehr als fragwürdig. Das zwei Faktoren (Farbe und Ungerade Feld) gleichzeitig in eine Folge gehen, ist mehr als unwahrscheinlich, vor allen Dingen, wenn man dann auch noch bedenkt, dass sich dieser Effekt innerhalb einer Stunde durchaus öfter wiederholt.

Ist es also nicht auszuschließen, dass dem Zufall zu Gunsten des Casinos nachgeholfen wird? Zumindest bei Spielen wie Roulette, Black-Jack oder Videopoker? Selbst einer Überprüfungs Commision muss die Arbeit eines Zufallsgenerators mit solch einer Programmroutine nicht zwangsläufig auffallen, da sie jederzeit abgeschaltet werden kann.

Das sich Casinos vorm Systemsspielen schützen müssen ist ja klar. Dieses tun Sie ja auch indem sie Einsatzlimits festlegen. Aber falls meine Vermutung zutreffend ist, wäre dies schlichtweg ein Fall von illegaler Manipulation und Betrug?

Leide ich unter „Casino-Paranoia“? Gibt es Leute denen ähnliches aufgefallen ist? Bitte informiert mich über eure negatien oder positiven Erfahrungen!