Wieso werden Spieler spielsüchtig?

Spielsucht gibt es eigentlich schon länger, als es die Casinos gibt. Bevor ich anfing in guten Spielcasinos mein Glück zu versuchen (und auch zu finden) hatte ich schon über Schachspieler gehört, die süchtig nach dem Spiel waren. Mehr in den Medien sind eigentlich die Süchtigen nach Wetten oder Casino Games zu finden. Wieso werden wir Menschen eigentlich spielsüchtig?
Befriedigung, Belohnung, Genugtuung sind einige der wichtigen Begriffe. Der Mensch behält sich vor allem die positiven Erlebnisse (=Gewinne) und die damit freigelassenen Glückshormone. Der Spieltrieb ist schon seit Menschengedenken in uns und möchte einfach befriedigt werden. Hat man ein paar Runden gedreht, ist der Lust Genüge getan.
Laut Aussage von einigen Experten liegt die Krankheit bei Computerspielen (jetzt durch die Online Rollen Spiele wohl noch extremer) auch an einem bestimmten Kommunikationsverhalten. Dort bekommt man Kontakte und kann sich einen gewissen Rang erspielen. Welcher vielleicht im Alltag nicht machbar ist.

Wie auch immer. Wer spielsüchtig ist, sollte dagegen unbedingt etwas tun. Manche Casinos achten genau auf die Spielweise der Kunden und machen den Gast bei zu langem Aufenthalt dort aufmerksam. Mir ging das mal im Noble Casino so, als ich einen guten Beitrag für meinen Blog recherchiert habe. Ich musste ja schon etwas lachen ;ö

Schreibe einen Kommentar