Tipps vom Profi-Roulettespieler

Schonmal danke ich vorab Heiko M. für das interessante Gespräch in der der Baden-Badener Spielbank. Dort traf ich den Mittfünfziger am Roulette-Tisch und wir kamen ins Gespräch. Er konnte mir tolle Tipps mit einem Blick hinter die Spielkasino-Kulisse geben. Mit seiner Genehmigung, beschreibe ich euch kurz, welche Erfahrung mir Heiko als Roulette-Profi zum Besten gegeben hat.

Zuerst viel er mir auf, weil er wirklich mit hohen Beträgen am Tableaux saß und es mich beeindruckte in welcher Höhe bei ihm die Einsätze flossen. Ich selber konnte mitzählen, wie er innerhalb nicht langer Zeit rund 5000 Euro auf den Tisch legte. Laut seinem Erfahrungsschatz arbeiten Spielkasinos und Finanzamt zusammen. Das wäre ein „Agreement“, denn die Spielkasinos sind in Zeiten der aufschlagenden Online Casinos auch unter Zugzwang. Ein Spieler, der mal 500 Euro verspielt, oder auch mal an die 1000 Euro gilt noch als Unterhaltungsspieler. Wird aber mehr gesetzt, fällt man schon ins Auge der Spielbank. Hier besitzen viele Croupiers am Spieltisch eine Eingabemöglichkeit. Es werden auch Geldwechsel vermerkt. Tausch ein Spieler mehrfach hohe Beträge, wird sicherlich irgendwann ein Casinoangestellter auf ihn zukommen. Alles was seiner Meinung nach über 2000/3000 Euro liegt wird extrem beäugt. So kann es sein, dass dieser Kunde aufgefordert wird einen Einkommensnachweis zu erbringen. Wer das nicht kann – aus welchem Grund auch immer, der hat Probleme. Er selber hat wohl einen Sitz im Ausland (ich versprach nicht zu nennen welches Land, aber viele können es sich denken) und somit entfällt er dieser Auskunft. Sein Tipp war, dass wenn man unter die Profi-Spieler fällt, man sich unbedingt einen Auslandswohnsitz zulegt.

Gut, ich selber käme nicht in die Verlegenheit – denn, 1) spiele ich zu selten in den Spielbanken, und wenn dann mit zu kleinen Beträgen und 2) sind die Online Casinos einfach für mich eine bessere Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*