Tipps und Hilfe bei Spielsucht

Das Glücksspiel ein gewisses Suchtpotenzial hat kann und will ich garnicht abstreiten. Zu mir kann ich sagen, auch wenn ich viel Spiele und gewinne, das ich meinen Kopf voll unter Kontrolle habe. Ich denke das zeigen meine Gewinne in Casinos, das ich immer wieder aufhören kann mit dem Spielen und nicht selbst gewonnenes Geld wieder verspiele was bei vielen Süchtigen der Fall ist.

Für Spieler welche ein Problem mit oder ohne Glücksspiel haben, oder wissen möchten was Sucht ist oder ob Sie einer Sucht verfallen sind, habe ich hier einige Tipps zum Thema Glücksspielsucht zusammen gestellt:

Was ist Glücksspielsucht?

Das pathologische Spielen ist ein psychiatrisches Krankheitsbild, welches sich so zu erkennen gibt:

  • Eingenommen vom Glücksspiel (immer und überall dran denken z.b.)
  • Nur durch absolutes Risiko beim Spiel ist die gewünschte Erregung erreicht (selbst einen Gewinn von 5k verdoppeln wollen)
  • Kontrollversuche oder Abstinenz vom Glücksspiel ohne Erfolg versucht
  • Du wirst unruhig und Gereizt wenn du nicht spielen kannst oder gestört wirst
  • Probleme oder negative Stimmung werden bei dir mit dem Spielen gelöst
  • Sobald du mal verloren hast, willst du diesen Verlust wieder gutmachen und verspielst noch mehr
  • Du lügst um das Ausmaß deines aktiven Spielens zu vertuschen
  • Wenn du durch das Glückssüiel deinen Partner oder Freunde verloren hast
  • Du leihst dir Geld um deine Sucht finanzieren zu können
  • Wenn du mehr als vier Punkte bei dir sehen kannst, bist du Spielsüchtig!

    Wie erkennst du Spielsucht bei Dir?

    Mit Hilfe der oben genannten Punkte kannst du überprüfen ob du in das Raster eines Spielsüchtigen passt. Eine genaue Abklärung kannst du aber nur mit Hilfe einer professionellen Beratung bekommen. Du musst diesen Schritt wagen um der Sucht zu entfliehen!

    Wer alles ist von Spielsucht betroffen?

    Gegen Glücksspielsucht ist leider niemand immun. In Deutschland heisst es das ca. 150.000 Menschen Glücksspielsüchtig sind und sich die Zahl immer mehr vergrößert. Männer sind mit etwa 90% die meisst betroffenen Süchtigen.

    Ist jedes Casinospiel gefährlich?

    Viele Spielsüchtige spielen an Automaten in Spielotheken oder Spielhallen an denen Sie ihr Geld verlieren. Ganz neu sind auch sogenannte „Fun-Spiele“ (Automaten ohne Gewinnmöglichkeit) welche sogar auch ganz legal in der Werbung zu sehen sind wie z.b bei ProSieben auf sevengames.de.
    das gefährlichste aber ist das klassische Glückspiel im Casino wie zum Beispiel Roulette, Black Jack oder Slots. Wie auch bei mir werden online Casinos immer beliebter wie das Casino in deiner Stadt.

    Kann ich von meiner Spielsucht geheilt werden?

    Mit ca. 60% hast du eine sehr gute Chance nach einer Therapie, egal ob stationär oder ambulant, auch nach einem Jahr noch Suchtfrei zu sein. Wie es auf längere Zeit ist, etwa 5 oder 10 Jahre, darüber habe ich noch nichts im Netz gefunden.

    Wie kann ich mich gegen das Spielen selbst schützen?

    Eine Beratung in einer Therapie ist wohl der beste Schutz, aber dieser Schrit wird für Dich sehr schwer sein. Allerdings kannst du zusätzliche folgende Dinge machen:

  • Sperre dich selbst in online oder offline Casinos (eine kleine Mail oder Brief an den Anbieter reicht)
  • Dein Geld in andere Hände geben (Konto ohne Zugang auf deinen Partner, EC-Karte und Kreditkarte abgeben)
  • Auf jeden Fall fremde Hilfe annhemen
  • Wo und wie bekomme ich Hilfe?

    Für Spielsüchtige und ihre Angehörigen ist das Hilfsangebot sehr gewachsen. Ambulante Behandlungsstellen, stationären Therapien in Kliniken oder viele Selbsthilfegruppen stärken dieses Netz zur Hilfe gegen Spielsucht. Um das passende Behandlungsangebot für Dich zu finden gehe am besten mit einer Person deines Vertrauens zu einem Gespräch in eine Beratungsstelle.

    Kann mir meine Familie helfen?

    Zwischen Spielen als Freizeitvergnügen und einer Sucht liegen nur wenige Momente und niemand bekommt das wirklich mit. Deine Familie sollte deine Sorgen und Vermutungen ernst nehmen und dir auf keinen Fall Geld leihen. Sie müssen absolut konsequent in diesem Punkt sein, zur Not auch die Freundschaft kündigen oder die Trennung als letzten Ausweg wählen. Erst dann werden viele Spielsüchtig wach. Familie oder Freunde sollten von dir verlangen eine Beratungsstelle aufzusuchen.

    5 Gedanken zu „Tipps und Hilfe bei Spielsucht“

    1. Hi,
      ich weiß nicht mehr weiter schon wieder 200 euro verzockt, schon der 10. tag im monat, hab schon pro monat 2000euro weg. man wie soll ich nur davon wegkommen….

    2. Hi,
      zum Thema Spielsucht und insbesondere Pokersucht gibt es online einige Seiten, die dir den Ausstieg erleichtern könnnen, bzw. erstmal ein paar Tips und Links geben. Hoffe es kommen viele davon los.

      Gruß

    Schreibe einen Kommentar