Spielsuchtprävention

Eine wirklich gute Spielsuchtprävention ist im Betsson Casino zu finden. Da muss ich als Spieler auch mal ein wirkliches Lob aussprechen.
Wer ein Suchtproblem hat, der kann dort folgendes tun:
– Grenzen setzen: Alle Spieler haben die Möglichkeit ihre eigenen Beschränkungen, Budgets und Begrenzungen anzulegen
– Selbsttest: Bei Ferris & Wynne einen unverbindlichen Selbsttest (Ferris & Wynne) machen
– Abkühlungsphase: Einfach mal 7 Tage oder 6 Monate nicht spielen. Wer das probieren möchte, kann seinen Account genau für einen solchen Zeitraum sperren lassen.
– Vorsicht auch für andere: Glaubt ihr ein Verwandter oder Bekannter ist spielsüchtig? Ihr könnt den Support darauf aufmerksam machen und er wird das Spielverhalten mal untersuchen (natürlich auch anonym)

Besonders die Einstellungen für die Grenzen finde ich sehr gut. Hat man zum Beispiel nur 200 Euro im Monat zu Verfügung, sollte man das dort einstellen. So kann man einfach nicht mehr verzocken als nötig. Natürlich gilt das nur für das eine Casino, denn keiner bekommt verboten sich dann nicht in einem anderen anzumelden. Aber ein Anfang ist es allemal. Da sollten sich andere Unternehmen eine Scheibe abschneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*