Spielkapital an Slots strecken

Es gibt zwei Arten von Casino Spielern. Die einen, die nur zum Vergnügen zocken und die anderen, welche zur Geldvermehrung spielen.
Die Vergnügungsspieler sollten sich eher Spielautomaten aussuchen, welche eher den Videoslots gleichen. Computerbasierte Systeme drehen oftmals schneller und es wird sehr oft eine Bonusrunde ausgespielt. Spielothekenspieler nehmen gerne die klassischen Walzenslots oder in Online Casinos (wie dem 888 Casino) die einarmigen Banditen oder „wenig Walzenslots“.

Um das Spielkapital zu strecken sollte man deshalb Slotmaschienen und Automaten wählen, die weniger Gewinnlinien haben. Die Einsatzhöhe rechnet sich immer nach Anzahl der gespielten Lines und das ist dann ja weniger. Wenn man einen Slot spielt, dann sollte man das auch immer mit allen Paylinien. Denn sonst kann man nie den Jackpot knacken.

Aus den Spielotheken kenne ich es, dass viele Besucher an mehreren Automaten gleichzeitig zocken. Man glaubt, dass ein Geldspielgerät immer besser gesonnen ist. Allerdings gibt es auch doppelt ärger und es läuft zu schnell zuviel Kohle durch. Auch in den Online Casinos kann man mittlerweile an mehreren Spielgeräten gleichzeitig spielen. Das ist z.B. im Casino Euro möglich. Aber auch davon rate ich ab. Es rollt die Kohle sonst nur durch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*