Schmerzen bei verlorenem Glücksspiel?

Eine doch wirklich „interessante“ Frage hat mich die Tage hier auf meiner Seite erreicht: Empfindet man Schmerzen wenn man im Glücksspiel verliert, weil bestimmt Gehirnregionen aktiviert werden? Ich konnte mir das nicht wirklich vorstellen und habe natürlich gleich mal recherchiert. Leider habe ich nicht mehr wie diese Ausage gefunden:

Es gibt zwei Areale des Gehirns in denen Schmerzen verarbeitet werden. Das eine Areal sagt uns dass es weh tut und das andere Areal wo es weh tut. Bei sozialer Ablehnung wird nun das Areal DASS es weh tut gleichermassen aktiviert wie das Areal WO es weh tut.

Meine Schlussfolgerung daraus ist: Jeder ist seines Glückes Schmid. Ich werde also bei einem verlorenen Glücksspiel am Spielautomaten keine Schmerzen erleiden. Sicherlich werde ich zornig und schlecht gelaunt sein, aber von Schmerzen kann ich jetzt nicht wirklich berichten. Allerdings konnte ich zum Glück auch schon viele Casino Gewinne verbuchen ;o)

Schreibe einen Kommentar