Leserartikel von Thomas zu Rouletteautomaten

Hier ein Artikel meiner Leser. Thomas hat netterweise ein paar eigene Zeilen zum Thema „Rouletteautomaten können denken“ verfasst, die ich hier veröffentlichen werde:

„Rouletteautomaten können denken !
Es begann alles, nach den ersten Versuchsreihen in diversen Onlinecasinos.
Jeder in meiner Gruppe hat seine eigene Strategie – einmalig wie eine Handschrift – und alle sind in realen Casinos erfolgreich.
So begab ich mich mal an einen Automaten mit Kugeleinwurf durch Pressluft. Vorteil, da ist immer offen 24 Stunden am Tag – 7 Tage die Woche.
Zunächst war alles erfolgreich, dann erfolgte jedoch der Absturz – gegen 0 – den ich gerade noch abfangen konnte und plus minus 0 herauskam.
Ich verglich die Ergebnisse mit den alten Onlinecasinoaufzeichnungen und entdeckte bemerkenswerte Gleichheiten. Nun schwärmten wir aus – jeder spielte seine spezielle Strategie an einem anderen Automaten im In- und Ausland. Die Ergebnisse waren immer gleich – nach einer frühen Phase des Gewinns kommt der Absturz.
Einige Beobachtungen machten und jedoch stutzig, was das Laufverhalten der Kugel betraf – entweder war Newton ein Spinner und es gibt gar keine Schwerkraft oder hier wird sie überwunden.
Ein einfacher Versuch brachte Klarheit. Es wurden 35 der 36 Zahlen gesetzt – und oh Wunder natürlich kam die nicht besetzte Zahl – seltsamer Zufall.
Also begannen wir zu experimentieren, welche Änderungen im Material der Kugel das Laufverhalten grundlegend ändern. Das dauerte so einige Wochen und 250 verschiedene Änderungen.
Die Frage war jedoch wie wird die Ausweichlösung zur Gewinnvermeidung berechnet ?
Zunächst einmal rundherum Ratlosigkeit – ich wusste jedoch von einem Programierer den ich vor einigen Monaten bei einem Projekt in Frankfurt getroffen hatte, das es sich nicht im Zufallszahlen sondern um nach bestimmten, wechselnden Konstanten berechnete Zahlen für das Ergebnis handelt.
Nur die Geschwindigkeit der Berechnung müsste entsprechend schnell sein – ähnlich wie die künstliche Inteligenz bei komplexen Strategiespielen wie z.B. Blitzkrieg.
Eine alte Betriebsanleitung einer Autofokuscamera brachte dann den Durchbruch. Zur Berechnung, welches nun das Hauptobjekt für den Autofokus ist, wurde ein Programm mit FUZZI-Logik eingesetzt.
Nachgegraben und fündig geworden. Aussage:“ Mit Fuzzi Logik lässt sich Expertenwissen in Software realisieren“. Fuzzi Logik wird allgemein für Echtzeitsteuerungen eingesetzt.
Ich Zuge meiner Recherchen stiess ich auf einen wichtigen Hinweis.
.Jedes Spielcasino verfügt über eine Datenbank, die sämtliche bekannten Roulette Strategien enthält. Somit ist jede veröffentlichte Strategie bekannt !
Nach weiteren intensiven „Grabungen“ stiessen wir auf eine Steuerungssoftware für Rouletteautomaten.
Alles Inclusive, Spielprotokolle, Online Updates, Strategiedatenbank und auf Wunsch Kameraüberwachung des Automaten.
Aus den gesammelten Informationen ergibt sich folgendes Bild:
Zunächst läuft der Automat im Show Modus – wenn niemand daran spielt. Es soll ein klares realistisches Bild geben, um einen Spielanreiz zu schaffen.
Sobald man eingeloggt ist, baut sich eine Score Tabelle auf. Darin wird alles protokoliert – Satz auf was, Einsätze, Gewinne usw..
Die Score Tabelle wird für einige Zeit gefüllt. Sobald genügend Ergebnisse vorliegen, erfolgt über das Fuzzi Logik Programmodul eine Berechnung eines Mathematischen Modells, was eine Kennzahl erzeugt. Diese Kennzahl wird verglichen mit den Eintragungen in einer Strategiedatenbank, wie sie allen Casinos vorliegt. Jede Strategie hat dabei eine Kennziffer.
Dann beginnt – zumeist erst mal ziemlich unmerklich die Abdrängphase.
Das System orientiert sich dabei nur an den Treffern – nicht an den Verlusten oder der Einsatzhöhe !
Als Regel gilt, wie schon bei Onlinecasinos eine Protokollzeit von 10 -15 Minuten, welche frei eingestellt werden kann. Auch ist die erlaubte Gewinnphase frei scalierbar.
Das Spielprotokoll des Platzes am Automaten bleibt für etwa 48 Stunden erhalten – dann erst erfolgt die Löschung. Auch dieser Wert ist frei einstellbar.
Somit erklärt sich nun, warum es so ist, wie es ist. Onlinecasinos haben da noch erweiterte Funktionen, doch das ist ein anderes Thema – in einem anderen Eintrag.“

Schreibe einen Kommentar