Schlagwort-Archive: auszahlung

MyCitadel Wallet

Für sofortige Einzahlungen in Online Casinos gibt es die Methode „My Citadel Wallet“. Dort werden Euro, Britische Pfund und US-Dollar akzeptiert. Einige Casinos bieten sogar spezielle Bonis auf diese alternative Einzahlungsmethode, wie zum Beispiel 15 Prozent bis zu 300 Euro im Monat. Verwenden könnt ihr das unter anderem im Swiss Casino.

MyCitadel ist ein bequemes sogenanntes e-Wallet mit kostenlosen Transaktionen, welche sofortige Online-Transaktionen ermöglicht. Vorab muss das myCitadel Konto aufgeladen werden (ähnlich Prepaid-Handys), und das Guthaben steht innerhalb von wenigen Minuten zur Verfügung. Flexible Widerruf-Optionen mit Echtzeit-Überweisungen sind einer der Vorteilen. Es gilt als sicher und man kann sogar Citadel Punkte damit sammeln. Diese Points kann man gegen tolle Preise eintauschen. Die myCitadel Website ist in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Portugiesisch vorhanden.

Dokumente für Auszahlung

Nervig, aber muss sein: wer das erste mal in einem Online Casino sein Gewinn auszahlen lassen möchte, kommt einfach nicht drumherum. Dokumente werden vom OC angefordert und müssen auch eingesendet werden. Ansonsten gibt`s keine Kohle….

Um das Casino und die anderen Spieler zu schützen betreiben die Glückspielunternehmen aktive Betrugsprävention und -bekämpfung. Dies ist eine normale Vorgehensweise in der Welt des Online Gamings und ist kein Versuch, die Auszahlung von Gewinnen zu verzögern. Oft liest man in Foren von Hinhaltetaktiken – aber es muss uns klar sein. Ohne diesen wichtigen Schritt sind nur noch Betrüger dort zu finden.

Um Sicherheit und die Einhaltung von lokalen und internationalen Bank-Vorschriften zu gewährleisten, fordern die Gaming-Unternehmen, wie das William Hill Casino oft und gerne Kopien persönlicher Dokumente von Spielern.

Beispiele:
Kopien Ihres Personalausweises, Führerscheins oder von Versorgerrechnungen (Stomanbieter, Wasser, Gas, etc.).

Gewinnanspruch Online Casino

Einen Gewinnanspruch in einem Online Casino habt ihr nur, wenn ihr auch auch an die Allgemeinen Geschäftsbedingungen haltet. Wer zum Beispiel einen Bonus mitnimmt, der MUSS sich vorher auch die Bonusbedingungen durchlesen. Wenn dort steht, dass ein bestimmtes Spiel (z.B. Roulette) nicht für die Umsätze gilt, dann darf man nachher nicht meckern, wenn das Casino die Auszahlung des Gewinnes verweigert.
Beim 4000 Euro Bonus aus dem Noble Casino gilt sogar das beliebte Kesselspiel. Hier gelten von 100 Euro Einsatz am Tisch 20 Euro. Das ist viel mehr, als bei vielen anderen Konkurrenzunternehmen. Für Roulette-Spieler ist also das Noble Casino aufgrund der Bonusregeln besonders interessant. Hinzu kommt, dass dort die Anfoderung eh nur ein 20facher Umsatz ist – das ist in Bezug auf die Spielautomaten genial. Das hat man sehr schnell erspielt und kann dann einen Gewinn problemlos nach den AGBs auszahlen lassen.

Gute Ein- oder Auszahlungsmethoden in Online Casinos

Als langjähriger Casinospieler bin ich immer wieder auf der Suche nach guten Ein- oder Auszahlungsmethoden in den zahlreichen Online Casinos.
Fast immer verwende ich eine Kreditkarte oder vor allem Moneybookers und Neteller. Von beiden letzteren bin ich im Online Casino Ablauf einfach überzeugt. Klar muss man einmal den Aufwand des Anmeldens auf sich nehmen, aber es ist dann total einfach und kompfortabel.

Im William Hill Casino habe ich noch einige mehr entdeckt, die auch auf Basis von Euro oder US-Dollar arbeiten. Einige kenne ich vom hörensagen, habe sie aber noch nicht verwendet. Mich würde deshalb mal intressieren, wie IHR ein- oder auszahlt. Schreibt mir doch einfach eure Erfahrungen.

Spielothek Automat Geldauszahlung

Im Grunde ist es kein Problem, dass Geldspielautomaten in den Spielotheken nur bis zu einem gewissen Betrag auswerfen und dann der Rest von der Hausleitung ausgezahlt wird. Allerdings finde ich es immer wieder witzig, wenn die Gewinner mit 100 Zwei-Euro-Münzen umher laufen.
Mir ist es dann schon lieber, wenn ich etwas am Spielautomat in einem Online Casino gewinne und dann meinen Betrag in einem auf mein Konto oder meine Kreditkarte ausgezahlt bekomme. Allerdings muss man dabei beachten (kein Muss aber macht das Leben einfach leichter), dass man am besten den gleichen Ein- und Auszahlungsweg wählt. Im Noble Casino ist das auf der Homepage zum Beispiel ganz gut beschrieben, dort klappt das dann auch einwandfrei. Meine letzte Auszahlung auf Moneybookers hat lediglich 2 Tage gedauert.

Auszahlungrichtlinie

Bevor es lange Gesichter nach einem spektakulären Gewinn in einem Online Casino gibt, sollte jeder wissen, worauf er sich einlässt. Wer sich nicht die Auszahlungsrichtlinien durchliest, ist meiner Meinung nach selber Schuld, wenn das Geld dann nicht / nicht rechtzeitig auf dem Privatkonto ist.

1) Casinos fordern immer Dokumente zur Personalisierung. Im Casino.com werden die Beispielsweise an eine bestimmte Adresse (Email) gesendet. Am besten im JPG-Format – bunt -und gute Auflösung

2) Bei der Verwendung einer Kreditkarte müssen beide Seiten kopiert sein. Natürlich könnt und sollt ihr den Sicherheitscode schwärzen und unkänntlich machen.

3) Adressnachweise dürfen nicht älter als 3 Monate sein.

4) Limits – Vips haben 50.000 USD, „Normalos“ 15.000 USD im Kalendermonat

Leser Email: Auszahlungsbetrag

Ich freue mich über jede Zuschrift und versuche andere Leser daran teilhaben zu lassen. Hier eine interessante Mail zum Thema Auszahlungbetrag.

„Hallo, auf Facebook wird damit geworben dass man 300-500€ pro Tag verdienen kann. Unter anderem ist auch das Nobel Casino angeführt. Aus reinem Interesse habe ich dieses auf meinen Rechner installiert und ausprobiert. Habe 50€ eingezahlt. Gewonnen habe ich 200 €, dir ich mir auszahlen lassen wollte. Leider kommt dann eine Nachricht dass man sich erst ab einen Betrag von 300€ auszahlen lassen kann……….“

Auszahlungsbeträge hat jedes Online Casino. Abgesehen davon, dass sich Bankgeschäfte ab gewisse Beträge nicht für den Anbieter rechnen, muss ein Casino auch wirtschaften und MUSS verdienen. Wer sich darüber aufregt, dass er verloren hat – dem kann ich nur sagen: Wenn jeder nur gewinnen würde, dann gäbe es keine Online Casinos!

Auszahlungslimits – warum?

Hoffentlich hatten schon viele von euch das Problem: Ein riesen Gewinn und das Casino (jetzt das, was ich nicht hoffe): Geld wurde nicht komplett ausgezahlt. Je nach Status eines Spielers werden Gewinne nur in Teilstücken ausgezahlt. So wird zum Beispiel im Noble Casino nur monatlich 10.000 Euro freigegeben. Wer dort unter Umständen 30.000 Euro erspielt hat, benötigt drei Monate um an sein Geld zu kommen.

Hört sich im ersten Moment wie Abzocke an – aber man muss auch die andere Seite sehen. Gibt es keine Auszahlungslimits können sich die Online Casinos nicht gegen einen möglichen Bankrott absichern. VIP Spieler bekommen meist ganz eigene Konditionen und haben einen kleinen Vorteil. Machmal erhöht sich die mögliche Auszahlungssumme um das Doppelte…

Elektronische Geldbörsen

Unter einer elektronischen Geldbörse verstehe ich Dienste wie Moneybookers, Neteller und Click2Pay. Sie fungieren letztendlich wie ein Bankkonto im Internet, bei dem ihr auch eine kostenlose Karte bekommt. Nur wenn Geld auf dem Konto vorhanden ist, kann auch welches ausgegeben werden.
Speziell in den Online Casinos werden die Zahlungen direkt auf dem Spielerkonto gutgeschrieben. Wer zudem noch das Winner Casino besucht, bekommt 10 Prozent extra Bonus genau für diese Einzahlungsmethode.
Auch zur Auszahlung kann dieser Gelddienst genutzt werden – sozusagen ein Vorteil für alle die nicht möchten, dass ein Gewinn auf dem Privatkonto erscheint.

Ihr legt euch bei Neteller und Co ein Konto an und verifiziert dieses. Gut, das ist ein wenig mit Arbeit verbunden – allerdings wirklich top. Ich selber habe diese Konten und verwende sie mittlerweile nicht nur für die Ein- und Auszahlung in den Casinos, sondern auch für Einkäufe im Urlaub.

Am Ende gewinnt immer die Bank?

Ein Satz, den sicherlich schon viele von euch gelesen haben: „Am Ende gewinnt immer die Bank!“ – so oder so ähnlich wird oftmals über diverse Glücksspiele aus den Online Casinos gesprochen.
Was man dabei aber nicht vergessen darf – auch die Bank spielt mit und hat Verluste. Natürlich ist es in Spielkasinos und Online Casinos so, dass Gewinne erzielt werden. Sicherlich auch auf der Seite der Bank mehr als auf der der Spieler. Aber ist das nicht natürlich? Schließlich hängt es auch von der Wahrscheinlichkeit der Spielhäufigkeit ab und auch die Unternehmen müssen die Ausgaben (Mitarbeiter, Gebäude, Server, Steuern, etc.) finanzieren.

Schaut euch doch beispielsweise mal die Auszahlungsquoten an diversen Casino Spielen an. Teilweise sind sie gar nicht so schlecht wie angenommen. Gut, bei diversen OC’s variieren die Prozentzahlen gewaltig. Im Winner Casino könnt ihr euch zum Beispiel auf der Homepage dazu einige Berichte anschauen.